Aufzuchtversuch Nr. 5

Neue Runde, neues Glück! :-)

Seit vorgestern ist eines meiner Amano-Weibchen eiertragend. Gestern habe ich sie in ein seperates Becken umgesetzt, wo sie nun die nächsten vier bis sechs Wochen alleine verbringen muss.

Dieses Märtyrium habe ich ihr auferlegt, weil sich das 126er in Kombination mit dieser Wohnung hier als ungeeignet zum Absaugen der Larven erwiesen hat. Das Becken selbst ist zu groß und es gibt zu viele Fressfeinde. Außerdem ist es hier nie ganz dunkel, weswegen die Lichtmethode nicht besonders gut funktioniert.

03.08.2009
Das erste Weibchen hat die Eier nach dem Umsetzen abgeworfen. Von diesem Weibchen hatte ich überhaupt erst ein- oder zweimal Larven, sonst wirft sie die Eier meistens vorher ab.

Das andere Weibchen kam auch dazu und alles ging soweit gut. Trotzdem musste ich aufgrund von Umgestaltungen den Aufzuchtversuch abbrechen, da ich das Becken benötige.

Demnächst bekomme ich ein 54er geschenkt. Dann kann ich die Sache mal ernsthaft angehen. Irgendwann muss es ja klappen! ;-)

Dieser Beitrag wurde unter Viecher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.