Vom Kindergarten in die Grundschule ;-)

Vorhin habe ich die ersten Junggarnelen umgesetzt. 15 kleine Amanos flitzen jetzt zum Erstaunen der drei großen im 63er rum.

Die Winzlinge sind pfeilschnell und nicht leicht zu fangen. Sie springen aus dem Kescher oder krabbeln mit Highspeed darin herum, sobald der Kescher aus dem Wasser ist. Nach 15 Stück wurde mir der Kindergarten zu anstrengend und ich habe aufgegeben.

Da ich beim Umsetzen von Salz- in Süßwasser versäumt habe, die Tiere zu zählen, werde ich das während des Umsetzens in das größere Becken nachholen.

Dieser Beitrag wurde unter Viecher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Vom Kindergarten in die Grundschule ;-)

  1. Gerald sagt:

    Ja das mit dem Fangen kommt mir nur allzu bekannt vor. Die Besten Ergebnisse habe ich dabei tatsächlich mit einer Reuse aus einer Flasche erzielt.
    Das klappt aber auch nur wirklich brauchbar wenn nur eine Garnelen-Art im Becken ist und man nicht auch noch sortieren muss.

  2. magerquark sagt:

    Ich habe das 12er soeben komplett leer geräumt und von Garnelen befreit. Wenn ich mich nicht verzählt habe, was bei den quirligen Viechern nicht ganz auszuschließen ist, habe ich insgesamt 63 junge Amano-Garnelen. :-)

  3. Gerald sagt:

    Whoah … Herzlichen Glückwunsch :)

  4. magerquark sagt:

    Und gleich noch ein Nachtrag: Nach dem Eintrag hier wollte ich nach der Turmdeckelschnecke sehen, die im Salzwasser lebt. Beim Einschalten des Lichts dachte ich, ich traue meinen Augen nicht: Da zuckten doch tatsächlich noch winzige Garnelen rum! Jetzt habe ich noch 19 kleine Amanos vom Salzwasser direkt ins 63er gesetzt und kann stolz behaupten, insgesamt 82 Junggarnelen zu besitzen. :-)

  5. Pingback: Quarantäne beendet | fish n' shrimps mit magerquark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.