Paddelchen ist tot

Paddelchen war ein einsamer Lyratail-Schwertträger, der hier fast zwei Jahre lang sein Gnadenbrot bekam.

Paddelchen

Paddelchen

Im September 2008 kam Paddelchen aus schlechten Haltungsbedingungen zu mir. Er lebte zu diesem Zeitpunkt etwa 1,5 bis 2 Jahre in einem 20-Liter-Aquarium, hatte dort keine Pflanzen oder andere Verstecke, war viel zu klein und hatte außerdem eine verkrümmte Wirbelsäule (von oben gesehen war der Fisch S-förmig).

Da Lyratail-Männchen nicht fortpflanzungsfähig sind und Paddelchen mit seinen etwa 4 bis 5 cm Körperlänge eh viel zu klein war (Kümmerwuchs), ich außerdem davon ausging, dass er nicht mehr lange leben würde, vermittelte ich ihn gar nicht erst in ein größeres Aquarium mit Gesellschaft, sondern behielt ihn und vergesellschaftete ihn mit Guppydamen, die er problemlos als seinen Harem akzeptierte.

Bis Januar 2009 lebte er im 84er, nach meinem Umzug hatte er 126 Liter Schwimmraum zur Verfügung. Dort erhielt er auch den Spitznamen Paddelchen (für gewöhnlich bekommen meine Fische keine Namen), da er anfangs im neuen Becken stets an der Scheibe rumschwamm und jede Bewegung in der Wohnung verfolgte. Ging man am Aquarium vorbei, paddelte er an der Scheibe entlang mit.

In den letzten Tagen fiel mir Paddelchen bereits dadurch auf, dass er ziemlich abgemagert war und sich überwiegend zwischen den Pflanzen versteckt aufhielt. Heute morgen lag er tot unterm Filter.

Dieser Beitrag wurde unter Viecher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.