Bestände aufgestockt

Gestern waren wir auf der Fisch & Reptil in Sindelfingen. Unsere Hauptanliegen waren eigentlich, mal wieder einen Tagesausflug zu machen, mal wieder ein paar Leute aus dem Aquarienforum zu treffen und uns ein wenig dort umzuschauen. Fischkauf war eigentlich nicht geplant. Eigentlich …

overview

Gleich am ersten Stand in der oberen Etage, wo die Börse stattfand, erblickten wir Corys und Skalare, die wunderbar zu unseren vorhandenen Tieren passen würden, gut aussahen und günstig waren. Wir widerstanden allerdings noch und wollten uns erst noch umsehen.

Zwei Stände weiter gabe es Perlhuhnbärblinge. Da war es um mich geschehen! Leider waren nur noch fünf Stück da, die gehörten mir! Kurze Diskussion, ob ich sie bereits bezahle und später abhole oder sofort mitnehme. Die Gefahr, dass sie später vielleicht nicht mehr da sind, war mir zu groß, ich nahm sie sofort mit und gab sie nicht mehr aus der Hand.

Auf dem Rückweg entschieden wir uns dann doch dafür, einen neuen Plattfisch mitzunehmen und unsere Corys aufzustocken. Der neue Plattfisch musste natürlich wieder farblich zum alten neuen Plattfisch passen. Allerdings wollte ich diesmal wieder einen, der etwas mehr Schwarz hatte. Und unsere Cory-Gruppe von 11 auf 22 Tiere aufzustocken, ist sicherlich nicht die schlechteste Idee. Das finden jedenfalls die Corys.

Dann brauchten wir einen Kaffee und etwas zu essen. Auch unsere Begleiter hatten eingekauft oder zumindest Photos gemacht und sich damit die Pause verdient. Anschließend stöberten wir noch im Händler-Bereich der unteren Etage herum. Wir sahen uns teilweise die Neuheiten an und kauften Lebendfutter. Letzteres ist hier in Darmstadt nur schwer und meist in homöopathischen Dosen zu horrenden Preise zu bekommen.

Tetra ist unser Wasserwechselhirte, es wird uns nicht an Eimern mangeln.

Tetra ist unser Wasserwechselhirte,
es wird uns nicht an Eimern mangeln.


Als wir zum Verzehr einer Waffel erneut pausierten, fielen mir mehrere Messebesucher auf, die mit Eimern von Tetra rumliefen. So einen Eimer wollte ich auch haben!

Also suchten wir den Stand, an dem es diese Eimer gab. Mit einem Augenaufschlag fragte ich den Verkäufer am Stand, was ich tun müsste, um so einen Eimer zu bekommen. Er schenkte mir einen! :-)

Immerhin hatte ich jetzt auch etwas, um unsere eingetüteten neuen Fische halbwegs sicher zu transportieren.

Nach einem letzten Rundgang und einem letzten Kaffee mit Smalltalk machten wir uns auf den Heimweg. Noch am selben Abend sollten unsere neuen Pfleglinge ihre endgültigen Quartiere beziehen. Da ich mir in der Regel die Quarantäne spare und stattdessen lieber einem ggf. auftretenden Keimdruck mit häufigen, großzügigen Wasserwechseln entgegenwirke, stand noch am selben Abend ein eben solcher im 200er bevor.

Zunächst gewöhnten wir die neuen im abgedunkelten Badezimmer mit Hilfe des ablaufenden Wassers an die hier herrschenden Temperaturen. Von der Fahrt im zugigen Abteil des IC war ihr Wasser ohnehin eiskalt. Dann hängten wir sie während des Einlaufens des frischen Wassers ins Becken, um dort zu akklimatisieren und sich umzusehen. Der alte neue Plattfischen hat gleich mal den neuen neuen Plattfisch inspiziert:

Wer bist denn du?

Wer bist denn du?

Bei den Corys breitete sich zunächst Hektik im Beutel aus, dann harrten sie aber geduldig darauf, endlich ins Becken gelassen zu werden:

Hol uns hier raus!

Hol uns hier raus!

Als es soweit war, wurden sie sogar von unserem Tigerkatzitatzi begrüßt:

Alle im 200er haben den Umzug einigermaßen gelassen hingenommen und augenscheinlich gut überstanden. Unmittelbar nachdem die Fische eingesetzt waren, haben wir dort auch das Licht ausgeschaltet, damit sie zur Ruhe kommen konnten.

Auch die Bärblinge brauchten endlich Ruhe. So lange sie noch im Beutel waren, zeigten sie sich blass, teilweise nahezu durchsichtig. Sicher ist sicher. Auch bei ihnen wurde das Licht nach dem Einsetzen ausgeschaltet.

Hoffentlich sieht uns keiner!

Hoffentlich sieht uns keiner!

Heute schwimmen alle Neuzugängen putzmunter und ohne Scheu herum. Auch heute haben wir wieder einen Wasserwechsel in den beiden Becken mit den Neuzugängen durchgeführt. Morgen erfolgt wieder einer, und dann nochmal am Mittwoch oder Donnerstag. So habe ich das bisher immer gemacht und bin damit recht gut gefahren. Wollen wir hoffen, dass es auch diesmal wieder so ist.

Weitere Eindrücke von der Messe gibt es bei Gerald im Blog, von dem auch ein Teil der Photos hier stammt. Als nächstes würde ich gerne zur Aqua-Fisch nach Friedrichshafen fahren, die von 7. bis 9. März 2014 stattfindet.

Dieser Beitrag wurde unter Beim Fish-Dealer, Viecher abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Bestände aufgestockt

  1. Pingback: Fisch & Reptil 2013 | Geralds Aquarien

  2. Pingback: Messebesuch Fisch & Reptil | dark*unterwegs

  3. Pingback: Neuzugänge von der AQUA-FISCH 2014 | fish n' shrimps mit magerquark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.