Herr Borstennase ist tot

Ich weiß nicht, was da los ist, aber auch Herr Borstennase ist von uns gegangen.

Wir haben ihn schon länger nicht mehr gesehen, hatten aber in den letzten Wochen stressbedingt wenig Zeit für ausgedehnte Aquarienbeobachtungen. Da Herr Borstennase immer schon ein eher scheuer Vertreter seiner Art war, war es auch nicht auffällig, wenn er nicht zum Fressen erschien bzw. man ihn mal einen Tag lang nicht sah. Aber vorgestern sprachen wir darüber, dass wir ihn beide schon lange nicht mehr zu Gesicht bekommen hatten. Wir suchten zwischen Pflanzen und Wurzeln, soweit man ins Aquarium schauen konnte, erblickten ihn aber nicht. So beschlossen wir, heute beim Wasserwechsel genauer nachzusehen. Ich hatte da so eine Ahnung …

Ich durchkämmte das ganze Aquarium, strich um jeden Echinodorus herum und hob beide Wurzeln raus, immer noch in der Hoffnung, er würde irgendwann aufgeschreckt weghuschen. Gleichzeitig hatte ich aber die Befürchtung, ihn eventuell versehentlich umgebracht zu haben. Neulich drohte die rechte Wurzel zu kippen, als ich darunter wachsende Wurzeln der Stengelpflanzen rauszog. Ich hob die Wurzel ein wenig an und stellte sie wieder gerade hin. Heute fand ich eben an der Seite der Wurzel ein beiges Etwas, das wir aus dem Wasser zogen und genauer betrachteten. Es war der Rest von Borstennase, alles, was von ihm noch übrig ist, sieht heute so aus:

Dieser Beitrag wurde unter Viecher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.