Kahlschlag

Als ich gestern begann im 200er zu gärtnern, war die Wasseroberfläche mit einer knapp 1 cm dicken Schicht Wasserlinsen bedeckt, darunter folgten zwischen 10 und 15 cm Treibgut in Form von Pflanzen, die die Bodenhaftung verloren hatten, Riccia und Pflanzen, die zu lang für den Wasserstand geworden waren. Auf dem Boden kam überhaupt kein Licht mehr an und der Schwimmraum für die Skalare war stark limitiert. Dafür kamen die Neons super zur Geltung im Halbdunkel! Nachdem ich fertig war, fehlten rund 2 cm Wasserstand und die Fische bettelten um Sonnenbrillen. ;)

Kahlschlag

Kahlschlag

Dieser Beitrag wurde unter Aquarien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Kahlschlag

  1. timo sagt:

    Hi!

    Och, so ’ne Schicht Wasserlinsen ist auch immer eine prima Dunkelkur und eine Alternative zum Scheibe putzen ;)

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.