Düngestäbchen vs. NutriBalls – Vergleichsbilder

Hier nun die Vergleichsbilder nach über zwei Monaten aus meinem Düngertest Düngestäbchen vs. NutriBalls.

Die Bilder sind nicht von bester Qualität, da es durch Schimmpflanzen zu dunkel für gute Photos (mit meiner Kamera) ist. Ich kopiere für den direkten Vergleich die Bilder aus dem ursprünglichen Eintrag noch einmal hier rein und setze aktuelle Bilder daneben.

Echinodorus auf der linken Seite, gedüngt mit NutriBalls:

Der größere Echinodorus in der Mitte ist weitgehendst unverändert. Dies wird aber vor allem daran liegen, dass die Pflanze kaum Wurzeln hat und immer wieder von den Fischen aus dem Boden gelöst wird. Mindestens einmal wöchentlich muss ich sie in den Boden zurück stecken.

Es hat sich einiges getan in diesem Becken. Alle Pflanzen wachsen relativ gut. Einen wirklichen Unterschied zwischen den NutriBalls und den Düngestäbchen kann ich nicht feststellen. Daher werde ich hier künfigt auf teuren Aquariendünger verzichten und nur noch mit den preiswerten Düngestäbchen arbeiten.

Im 126er ist zumindest bei einer Pflanze ein deutlicher Unterschied zu sehen:

Leider völlig verwackelt und Paddelchen wollte auch diesmal aufs Photo. ;-)

Die rechte Pflanze hat mittlerweile Wurzeln gebildet. Die alten Blätter sind gänzlich abgestorben und der Ableger ist hoffnungslos von Pinselalgen befallen.

Die linke Pflanze bildet nach wie vor viel zu kleine Blätter und Wurzelwachstum ist kaum erwähnenswert.

Allerdings habe ich am vergangenen Wochenende das 126er komplett umgeräumt, jetzt sieht es so aus:

Komplett-Ansicht 126er

Komplett-Ansicht 126er

Ich habe von allen Echis veralgte, zerlöcherte oder sonstwie kaputte Blätter entfernt, habe überall die Wurzeln auf ca. 2 cm gekürzt und an jeden Echinodorus ein halbes Düngestäbchen gegeben. Lediglich der größte in der Mitte hat NutriBalls.

Rechts das kleine Pflänzchen im Vordergrund ist der Echinodorus aus dem Versuch hier, links im Bild oben. Schräg dahinter steht der rechte Echinodorus aus dem Bild oben.

Dieser Beitrag wurde unter Pflanzen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.